Image

STELLENAUSSCHREIBUNG

Mettmann (ca. 40.000 Einwohner*innen) ist eine dynamische und wachsende Stadt mit einem historischen Stadtkern. Die zentrale Lage und Nähe zur Metropolregion Rheinland, zur Landeshauptstadt Düsseldorf und der reizvolle Landschaftsgürtel mit dem weltberühmten Neandertal bieten eine hohe Lebensqualität.

Die Kreisstadt Mettmann hat im Sozialamt mehrere Stellen in der

Sachbearbeitung (m/w/d) 

im Bereich der Wohngeldstelle

für die Abteilung Unterkünfte und Wohnungswesen in Vollzeit zu besetzen. Die Stellen sind in Entgeltgruppe 9a TVöD bzw. A9 LBesG NRW ausgewiesen. Eine Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet, zwei weitere Stellen sind befristet für zwei Jahre zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Vollständige Sachbearbeitung der Wohngeldbewilligung aufgeteilt in Lasten- und Mietzuschuss,
  • Durchführung von Rechenläufen im Bereich des Wohngeldes,
  • Rückforderung von zu Unrecht geleisteten Wohngeldleistungen,
  • Rücknahme und Aufhebung von Verwaltungsakten sowie Vorbereitung von Bußgeldverfahren,
  • Datenerfassung und Datenpflege im Bearbeitungsprogramm WG Plus sowie die Erstellung von Statistiken.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r oder Verwaltungswirt*in (erfolgreich bestandener Angestellten- bzw. Verwaltungslehrgang I),
  • oder Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt (ehem. mittlerer nicht-technischer Dienst),
  • vertiefte Kenntnisse im Wohngeldgesetz bzw. die Bereitschaft diese zu erwerben,
  • weitere vertiefte Kenntnisse in den angrenzenden Rechtsgebieten insb. SGB II, SGB XII, Kindergeld- und Zuschlag, Wohngeld, BafÖG bzw. die Bereitschaft sich in diese Bereiche intensiv einzuarbeiten,
  • Freude am Umgang mit Publikumsverkehr mit divergierenden Interessenslagen,
  • sicheres auf aufgeschlossenes Auftreten gegenüber Kolleg*innen und Klient*innen,
  • die Fähigkeit im eingeräumten Entscheidungsspielraum eigenständig zu arbeiten,
  • Team- und Konfliktfähigkeit sowie Kommunikationsstärke und Serviceorientierung,
  • Anwenderkenntnisse im Umgang mit dem EDV Verfahren WG Plus wünschenswert.

Wir bieten:

  • die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen,
  • eine zusätzliche Betriebsrente zur Altersversorgung für Tarifbeschäftigte,
  • weitere finanzielle Leistungen (z.B. eine Jahressonderzahlung, ggf. ein Leistungsentgelt sowie ein Zuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen),
  • die Teilnahme an interessanten Angeboten im Rahmen der Gesundheitsförderung.

Die Stellen sind grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Die Kreisstadt Mettmann fördert ausdrücklich die geschlechtergerechte berufliche Gleichstellung. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Auswahlentscheidungen erfolgen auf der Grundlage der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften sowie der Regelungen des Gleichstellungsplans der Kreisstadt Mettmann.

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen die Leiterin der Abteilung für Unterkünfte und Wohnungswesen, Frau Wermelskirchen, unter der Telefonnummer 02104/980-451 sowie die Leiterin des Sozialamtes, Frau Karp, unter der Telefonnummer 02104/980-450 gerne zur Verfügung.

Interesse?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 10.10.2022.

Bitte sehen Sie von Bewerbungen in Papierform ab. Vielmehr würden wir uns darüber freuen, wenn Sie an unserem Online-Bewerbungsverfahren teilnehmen. Hierfür nutzen Sie bitte den Button "Online-Bewerbung" unterhalb der Stellenanzeige. Das Hochladen Ihrer Bewerbung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Bewerbungsunterlagen, die Sie per Post übersenden, werden elektronisch erfasst und danach datenschutzkonform vernichtet. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht.

Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung, Fragen zum Auswahlverfahren sowie Fragen zu den Bewerbungsvoraussetzungen (Anforderungen) wenden Sie sich unter Angabe der Kennung „1.1.2/4.3.1-2022/64“ gerne an das Personalmanagement, Frau Bennink, unter der Telefonnummer 02104/980-176.

Zurück zu den Stellenangeboten Online-Bewerbung