Image

STELLENAUSSCHREIBUNG

Mettmann (ca. 40.000 Einwohner*innen) ist eine dynamische und wachsende Stadt mit einem historischen Stadtkern. Die zentrale Lage und Nähe zur Metropolregion Rheinland, zur Landeshauptstadt Düsseldorf und der reizvolle Landschaftsgürtel mit dem weltberühmten Neandertal bieten eine hohe Lebensqualität.

Wir suchen eine*n

Sozialarbeiter*in / Sozialpädagog*in (m/w/d)


für den Kommunalen Sozialdienst.

Die Stelle ist in Entgeltgruppe S 14 TVöD (Sozial- und Erziehungsdienste) ausgewiesen und zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und in Teilzeit mit 32 Wochenstunden zu besetzen.

Ihre zukünftigen Aufgaben

  • Beratung und Unterstützung im Bereich der Förderung der Erziehung in der Familie sowie in Fragen der Partnerschaft, Trennung, Scheidung und des Umgangsrechts
  • Vermittlung von Hilfe zur Erziehung, Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche
  • eigenverantwortliche Durchführung der Hilfeplanung
  • Vorbereitung und Durchführung von vorläufigen Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen
  • Mitwirkung in familiengerichtlichen Verfahren bei elterlicher Sorge, Regelung des Umgangs, Kindeswohlgefährdung sowie in Verfahren des Verwaltungsgerichts
  • Beratung und Vermittlung von persönlichen Hilfen nach dem SGB XII in Einzelfällen
  • konstruktive Mitarbeit in Fachgremien sowie Netzwerkarbeit im Sozialraum
  • Mitwirkung am Bereitschaftsdienst

Das bringen Sie mit

  • abgeschlossenes Studium (Diplom/FH oder Bachelor) der Sozialen Arbeit oder Sozialpädagogik oder der Heilpädagogik mit staatlicher Anerkennung
  • oder abgeschlossenes Studium als Diplompädagogin/Diplompädagoge

Darüber hinaus:

  • umfassende Kenntnisse der Sozialgesetzgebung sowie den Verordnungen
  • sichere Anwendung wissenschaftlicher Methoden der Gesprächsführung, Moderation und Beratung
  • Fähigkeit zu planvollem, eigenverantwortlichem und engagiertem Handeln
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Vertiefung und Erweiterung der fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten durch Teilnahme an Fortbildungen und Supervision
  • Bereitschaft zur Teilnahme an der Rufbereitschaft
  • Besitz des Führerscheins der Klasse B sowie eines Fahrzeuges, verbunden mit der Bereitschaft, das eigene Fahrzeug für Dienstzwecke einzusetzen

Wir bieten

  • eine sinnstiftende Aufgabe in einem vielfältigen und verantwortungsvollen Tätigkeitsgebiet
  • eine leistungsgerechte Vergütung mit zusätzlicher Betriebsrente zur Altersversorgung für Tarifbeschäftigte und weiteren finanziellen Leistungen (z.B. eine Jahressonderzahlung, ggf. ein Leistungsentgelt sowie einen Zuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen)
  • einen attraktiven, sicheren und modernen Arbeitsplatz im Herzen der Metropolregion Rheinland mit sehr guter Anbindung an die umliegenden Städte
  • die Möglichkeit einer flexiblen und familienfreundlichen Arbeitszeitgestaltung
  • die Möglichkeit zur Tätigkeit im Home-Office
  • die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • die Möglichkeit zum Leasen eines Fahrrades oder E-Bikes
  • Kooperation mit dem pme Familienservice - Mitarbeiterunterstützung in allen Lebenslagen: Von Betreuungslösungen für Kinder und pflegebedürftige Angehörige bis zur Krisenberatung und Gesundheitsprävention
  • die Teilnahme an interessanten Angeboten im Rahmen der Gesundheitsförderung

Die Kreisstadt Mettmann fördert ausdrücklich die geschlechtergerechte berufliche Gleichstellung. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Auswahlentscheidungen erfolgen auf der Grundlage der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften sowie der Regelungen des Gleichstellungsplans der Kreisstadt Mettmann.

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen die Leiterin der Abteilung Jugendhilfe, Frau Demir, unter der Telefonnummer 02104/980-435 gerne zur Verfügung.

Interesse?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 03.06.2024.

Bitte nehmen Sie an unserem Online-Bewerbungsverfahren teil (Button "Online-Bewerbung" unterhalb der Stellenanzeige). Das Hochladen Ihrer Bewerbung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Bewerbungsunterlagen, die Sie per Post übersenden, werden elektronisch erfasst und danach datenschutzkonform vernichtet. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht.

Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung, Fragen zum Auswahlverfahren sowie Fragen zu den Bewerbungsvoraussetzungen (Anforderungen) wenden Sie sich unter Angabe der Kennung „1.1.2/4.2.3-2024/43“ gerne an das Personalmanagement, Frau Barczak, unter der Telefonnummer 02104/980-173.

Zurück zu den Stellenangeboten Online-Bewerbung