Image

STELLENAUSSCHREIBUNG

Mettmann (ca. 40.000 Einwohner*innen) ist eine dynamische und wachsende Stadt mit einem historischen Stadtkern. Die zentrale Lage und Nähe zur Metropolregion Rheinland, zur Landeshauptstadt Düsseldorf und der reizvolle Landschaftsgürtel mit dem weltberühmten Neandertal bieten eine hohe Lebensqualität.

Die Kreisstadt Mettmann sucht für das Dezernat Bildung, Jugend und Soziales eine*n

Mitarbeiter*in (m/w/d)für den Bereich


Schulentwicklung und Sportangelegenheiten

Die Stelle ist in Entgeltgruppe 11 TVöD ausgewiesen und zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für zwei Jahre und in Vollzeit zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Koordinierung von aktuellen und künftigen Schulentwicklungsmaßnahmen, insbesondere:
  • Identifikation, Feststellung schulrechtlicher Zielvorgaben aus den gesetzlichen bzw. ministeriellen Erlassvorschriften zur Weiterentwicklung der schulischen Infrastruktur,
  • Maßgebliche Sicherung der Datenverwaltung bei der Erstellung und Fortschreibung der Schulentwicklungsplanung,
  • Zusammenarbeit mit der Schulverwaltung, der Masterplan-Projektgruppe und der Dezernatsleitung bei der Koordinierung der aktuellen Maßnahmepakete.
  • Sportkoordination des Sportbetriebes im Stadtgebiet, insbesondere:
  • Bearbeitung von schulischen Sportangelegenheiten: Rahmenpläne/organisatorische Unterstützung des schulischen Sportbetriebes, z. B. bei längeren Ausfällen von Hallenkapazitäten,
  • Betreuung/Unterstützung des Bereiches Vereinssport & Freizeit, d. h. die Aufgaben Zusammenarbeit Vereine, Ehrenamt, Veranstaltungsorganisation;
  • Sonderaufgaben wie z. B. die Erarbeitung eines Rahmenkonzeptes für Schülerfahrten (Sicherstellung der Schülerfahrten zum Schulschwimmunterricht, Koordination der Fahrzeiten bei schulexternen Veranstaltungsorten u. ä.).

Ihr Profil:

  • abgeschlossener Verwaltungslehrgang II (Verwaltungsfachwirt/-in TVöD) oder Bachelorabschluss eines entsprechend geeigneten Studiengangs,
  • eine Erweiterung der erworbenen Kenntnisse durch Berufserfahrung sowie Erfahrung bei der Sichtung und Auswertung rechtlicher Rahmenbedingungen sind wünschenswert,
  • gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office Produkten,
  • Belastbarkeit in Stresssituationen,
  • Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit den Zielgruppen und Kooperationspartnern,
  • Eigeninitiative, Organisationstalent, zeitliche Flexibilität, Teamkompetenz, Konfliktfähigkeit, Kooperationsbereitschaft und Recherchefähigkeiten, was häufig intensive Sichtung und Auswertung rechtlicher Rahmenbedingungen bedeutet.

Die Tätigkeit ist gekennzeichnet von einer intensiven Bandbreite zwischen anspruchsvollen Verwaltungstätigkeiten und dem Erstellen von aussagefähigen Unterlagen im Rahmen der Ausschussarbeit für die zuständigen Gremien in der Stadtverwaltung.

Organisatorisch ist die Stelle als Stabsstelle bei der Dezernatsleitung 4 verortet, in der täglichen Arbeit ist jedoch intensiver, regelmäßiger Austausch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Schulverwaltung sowie dem Mitarbeiterinnenstab in der Projektgruppe Masterplan Schulen erforderlich.

Wir bieten:

  • die Möglichkeit einer flexiblen und familienfreundlichen Arbeitszeitgestaltung,
  • die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen,
  • eine zusätzliche Betriebsrente zur Altersversorgung für Tarifbeschäftigte,
  • weitere finanzielle Leistungen (z.B. eine Jahressonderzahlung, ggf. ein Leistungsentgelt sowie ein Zuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen),
  • die Teilnahme an interessanten Angeboten im Rahmen der Gesundheitsförderung.

Die Stelle ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Die Kreisstadt Mettmann fördert ausdrücklich die geschlechtergerechte berufliche Gleichstellung. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Auswahlentscheidungen erfolgen auf der Grundlage der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften sowie der Regelungen des Gleichstellungsplans der Kreisstadt Mettmann.

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen der Dezernatsleiter, Herr Sucic, unter der Telefonnummer 02104/980-400 gerne zur Verfügung.

Interesse?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 28.11.2022.

Bitte sehen Sie von Bewerbungen in Papierform ab. Vielmehr würden wir uns darüber freuen, wenn Sie an unserem Online-Bewerbungsverfahren teilnehmen. Hierfür nutzen Sie bitte den Button "Online-Bewerbung" unterhalb der Stellenanzeige. Das Hochladen Ihrer Bewerbung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Bewerbungsunterlagen, die Sie per Post übersenden, werden elektronisch erfasst und danach datenschutzkonform vernichtet. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht.

Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung, Fragen zum Auswahlverfahren sowie Fragen zu den Bewerbungsvoraussetzungen (Anforderungen) wenden Sie sich unter Angabe der Kennung „1.1.2/4.0-2022/80“ gerne an das Personalmanagement, Frau Barczak, unter der Telefonnummer 02104/980-173.

Zurück zu den Stellenangeboten Online-Bewerbung