Image

STELLENAUSSCHREIBUNG

Mettmann (ca. 40.000 Einwohner*innen) ist eine dynamische und wachsende Stadt mit einem historischen Stadtkern. Die zentrale Lage und Nähe zur Metropolregion Rheinland, zur Landeshauptstadt Düsseldorf und der reizvolle Landschaftsgürtel mit dem weltberühmten Neandertal bieten eine hohe Lebensqualität.

Die Kreisstadt Mettmann sucht für die Abteilung Kindertagesbetreuung des Jugendamtes eine

pädagogische Fachkraft (m/w/d) für das Angebot

"Stützpunkt Kindertagespflege"



 in Teilzeit mit 28 Wochenstunden. Die Stelle ist in Entgeltgruppe 8 a TVöD (Anlage C, Sozial- und Erziehungsdienst) ausgewiesen und zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen.

Der Stützpunkt Kindertagespflege ist ein Angebot der Fachberatung Kindertagespflege, um bei Ausfällen von Kindertagespflegepersonen die Betreuung der Kinder vertretungsweise und zeitnah sicher zu stellen. Derzeit stehen bereits zwei teilzeitbeschäftigte Erzieherinnen für dieses Angebot zur Verfügung. Durch die Besetzung einer weiteren Stelle soll das Vertretungsangebot hinsichtlich der Platzzahlen und der Betreuungszeiten ausgeweitet werden. Die Betreuung der hauptsächlich unter dreijährigen Kinder erfolgt in kindgerechten Räumlichkeiten des Mehrgenerationenhauses oder bei Bedarf direkt in den Großtagespflegestellen. Flankierend zu den Vertretungseinsätzen bietet der Stützpunkt Kindertagespflege Spielgruppenangebote für die Kindertagespflegepersonen mit ihren Kindern an.

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Durchführung und Nachbereitung der pädagogischen Arbeit in enger Zusammenarbeit mit den weiteren Fachkräften des Stützpunktes und der Fachberatung Kindertagespflege,
  • Gestaltung des Tagesablaufes mit kindgerechten pädagogischen Angeboten, Gestaltung der Ruhephasen und Mahlzeiten sowie pflegerische Tätigkeiten,
  • enge Kooperation mit den Eltern und den Kindertagepflegepersonen, die das Angebot in Anspruch nehmen,
  • Teilnahme und aktive Mitarbeit an den regelmäßigen Treffen der Fachberatung Kindertagespflege und den Kindertagespflegepersonen,
  • Freude und Motivation, die konzeptionelle Weiterentwicklung dieses Angebotes aktiv mitzugestalten,
  • Bereitschaft bei personellen Engpässen in den städtischen Kindertageseinrichtungen zum Einsatz zu kommen.

    Die täglichen Arbeitszeiten werden zwischen den Fachkräften bedarfsorientiert im Rahmen der Öffnungszeiten (ca. 7.30 – 16.30 Uhr) abgestimmt. Eine Teilnahme an regelmäßigen Treffen mit den Kindertagespflegepersonen zum Fachaustausch (ca. alle 2 Monate) in den frühen Abendstunden wird vorausgesetzt.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung als staatlich anerkannte*r Erzieher*in,
  • oder sonstige Qualifikation als sozialpädagogische Fachkraft gem. der Verordnung zu den Grundsätzen über die Qualifikation und den Personalschlüssel (Personalverordnung vom 04.08.2020) im Rahmen des § 28 Kinderbildungsgesetz NRW/KiBiz., z.B. staatlich anerkannte Heilpädagoginnen und Heilpädagogen sowie staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger oder Absolventinnen und Absolventen von Studiengängen mit dem inhaltlichen Gegenstand der Kindheitspädagogik und von Studiengängen mit dem inhaltlichen Gegenstand der sozialen Arbeit,
  • Kenntnisse im Bereich der frühkindlichen Entwicklung von Kindern,
  • Kompetenzen zur Planung, Durchführung und Nachbereitung von am Kind orientierten pädagogischen Angeboten, 
  • Selbständigkeit und Flexibilität um mit wechselnden Kindergruppen, Eltern und Kindertagespflegepersonen zu arbeiten,
  • Teamfähigkeit,
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen.

Wir bieten:

  • eine interessante, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten,
  • ein professionelles und wertschätzendes Arbeitsklima,
  • die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen,
  • eine zusätzliche Betriebsrente zur Altersversorgung für Tarifbeschäftigte,
  • weitere finanzielle Leistungen (z.B. eine Jahressonderzahlung, ggf. ein Leistungsentgelt sowie ein Zuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen),
  • die Teilnahme an interessanten Angeboten im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Die Stadt Mettmann fördert ausdrücklich die geschlechtergerechte berufliche Gleichstellung.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Auswahlentscheidungen erfolgen auf der Grundlage der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften sowie der Regelungen des Gleichstellungsplans der Stadt Mettmann.

Für fachliche Auskünfte stehen Ihnen die Koordinatorin für den Bereich Kindertagespflege, Frau Fritsche, unter der Telefonnummer 02104/980-475 und die Abteilungsleiterin Frau Beck unter der Telefonnummer 02104/980-430 gerne zur Verfügung.

Bei Fragen zum Auswahlverfahren wenden Sie sich bitte an die Personalabteilung, Frau Mutz, unter der Telefonnummer 02104/980-167.

Interesse?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 30.05.2022.

Bitte sehen Sie von Bewerbungen in Papierform ab. Vielmehr würden wir uns darüber freuen, wenn Sie an unserem Online-Bewerbungsverfahren teilnehmen. Hierfür nutzen Sie bitte den Button "Online-Bewerbung" unterhalb der Stellenanzeige. Das Hochladen Ihrer Bewerbung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Bewerbungsunterlagen, die Sie per Post übersenden, werden elektronisch erfasst und danach datenschutzkonform vernichtet. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht.

Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung, Fragen zum Auswahlverfahren sowie Fragen zu den Bewerbungsvoraussetzungen (Anforderungen) wenden Sie sich unter Angabe der Kennung „1.1.2/4.2.2 - 2022/26“ gerne  an die Personalabteilung, Frau Mutz, unter der Telefonnummer 02104/980-167.

Zurück zu den Stellenangeboten E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung