Image

STELLENAUSSCHREIBUNG

Mettmann (ca. 40.000 Einwohner*innen) ist eine dynamische und wachsende Stadt mit einem historischen Stadtkern. Die zentrale Lage und Nähe zur Metropolregion Rheinland, zur Landeshauptstadt Düsseldorf und der reizvolle Landschaftsgürtel mit dem weltberühmten Neandertal bieten eine hohe Lebensqualität.

Die Kreisstadt Mettmann sucht für die städtischen Kindertageseinrichtungen Obschwarzbach, Kirchendeller Weg, Händelstraße, Teichstraße und Rheinstraße mehrere

Erzieher*innen bzw.

sozialpädagogische Fachkräfte (m/w/d)

in Vollzeit oder Teilzeit (zwischen 19,5 und 39 Wochenstunden). Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe S 8a TVöD Sozial- und Erziehungsdienst. Die Stellen sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet bzw. teilweise befristet im Rahmen von Elternzeit- oder Krankheitsvertretungen zu besetzen.

Erste Informationen zu den o. a. Einrichtungen finden Sie auf der Homepage der Stadt Mettmann.

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Durchführung und Nachbereitung der pädagogischen Arbeit auf Grundlage des Kinderbildungsgesetzes und der Einrichtungskonzeption in enger Zusammenarbeit mit den weiteren Mitarbeiter*innen der Gruppen, der Leitung und dem gesamten Team,
  • gruppenübergreifende pädagogische Arbeit, spezifische Projekte/Angebote zu bestimmten Bildungsbereichen oder für spezielle Zielgruppen,
  • Übernahme von Verantwortlichkeiten für die jeweiligen Bezugskinder (Bildungsdokumentationen, Entwicklungsgespräche u.a.),
  • enge Kooperation mit den Eltern im Sinne einer Bildungs- und Erziehungspartnerschaft,
  • Teilnahme und aktive Mitarbeit bei Gruppen- und Gesamtteamgesprächen, der konzeptionellen Weiterentwicklung der Einrichtung sowie ggf. den gruppenübergreifenden Aktivitäten und Angeboten der Familienzentren oder der plus-Kitas.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung als staatlich anerkannte Erzieherin/ staatlich anerkannter Erzieher
  • oder sonstige Qualifikation als sozialpädagogische Fachkraft gem. der Verordnung zu den Grundsätzen über die Qualifikation und den Personalschlüssel (Personalverordnung vom 04.08.2020) im Rahmen des § 28 Kinderbildungsgesetz NRW/KiBiz., z.B. staatlich anerkannte Heilpädagoginnen und Heilpädagogen sowie staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger oder Absolventinnen und Absolventen von Studiengängen mit dem inhaltlichen Gegenstand der Kindheitspädagogik und von Studiengängen mit dem inhaltlichen Gegenstand der sozialen Arbeit
  • Fachkenntnisse über die kindliche Entwicklung,
  • Planungs- und Methodenkompetenz für die pädagogische Arbeit im Elementarbereich,
  • Bereitschaft, die konzeptionellen Grundlagen der Einrichtung im Alltag zu leben und weiterzuentwickeln,
  • ein wertschätzender und respektvoller Umgang mit den Kindern,
  • selbständiges und flexibles Arbeiten, Übernahme von Verantwortungsbereichen auch über die eigene Gruppe hinaus,
  • integrative und interkulturelle Kompetenz,
  • ein hohes Maß an Teamfähigkeit und aktive Mitarbeit an Gesamt- und Teilteamgesprächen,
  • Bereitschaft zur Teilnahme an internen und externen Fortbildungen,
  • Freude und Motivation, sich auf den Prozess einzulassen, die konzeptionelle Weiterentwicklung der Einrichtung aktiv mitzugestalten.

  • Arbeitszeit:

    Der tägliche Einsatz erfolgt nach Dienstplan im Rahmen der Öffnungszeiten der Einrichtungen. Die Teilnahme an den Dienstbesprechungen nach der Öffnungszeit sowie bei Angeboten der Einrichtung / des Familienzentrums am Abend oder am Wochenende wird vorausgesetzt.

Wir bieten:

  • eine interessante, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in teiloffen oder offen arbeitenden Kindertageseinrichtungen,
  • motivierte Teams, bestehend aus pädagogischen Fachkräften, hauswirtschaftlichen Kräften, Auszubildenden sowie jeweils einer Leitung und einer stellvertretenden Leiterin,
  • ein professionelles und wertschätzendes Arbeitsklima,
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten,
  • eine zusätzliche Betriebsrente zur Altersversorgung für Tarifbeschäftigte,
  • weitere finanzielle Leistungen (z.B. eine Jahressonderzahlung, ggf. ein Leistungsentgelt sowie ein Zuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen),
  • die Teilnahme an interessanten Angeboten im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Die Stelle ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Die Stadt Mettmann fördert ausdrücklich die geschlechtergerechte berufliche Gleichstellung. Bewerbungenschwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Auswahlentscheidungen erfolgen auf der Grundlage der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften sowie der Regelungen des Gleichstellungsplans der Stadt Mettmann.

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen die Leiterin der Abteilung Kindertagesbetreuung, Frau Beck, unter der Telefonnummer 02104/980-430 gerne zur Verfügung.

Interesse?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Einrichtung, für die Sie sich interessieren, und Ihrer gewünschten wöchentlichen Arbeitszeit.

Bitte sehen Sie von Bewerbungen in Papierform ab. Vielmehr würden wir uns darüber freuen, wenn Sie an unserem Online-Bewerbungsverfahren teilnehmen. Hierfür nutzen Sie bitte den Button "Online-Bewerbung" unterhalb der Stellenanzeige. Das Hochladen Ihrer Bewerbung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Bewerbungsunterlagen, die Sie per Post übersenden, werden elektronisch erfasst und danach datenschutzkonform vernichtet. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht.

Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung, Fragen zum Auswahlverfahren sowie Fragen zu den Bewerbungsvoraussetzungen (Anforderungen) wenden Sie sich unter Angabe der Kennung „1.1.2/4.2.2-2021/8“ gerne an die Personalabteilung, Frau Bennink, unter der Telefonnummer 02104/980-176.


Zurück zu den Stellenangeboten Online-Bewerbung