Image

STELLENAUSSCHREIBUNG

Mettmann (ca. 40.000 Einwohner*innen) ist eine dynamische und wachsende Stadt mit einem historischen Stadtkern. Die zentrale Lage und Nähe zur Metropolregion Rheinland, zur Landeshauptstadt Düsseldorf und der reizvolle Landschaftsgürtel mit dem weltberühmten Neandertal bieten eine hohe Lebensqualität.

Die Kreisstadt Mettmann sucht für das Rechts – und Ordnungsamt zwei

Außendienstmitarbeiter*innen (m/w/d)

für die Überwachung des ruhenden Verkehrs

in Vollzeit. Die Stellen sind in Entgeltgruppe 5 TVöD ausgewiesen und zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Überwachung des ruhenden Verkehrs,
  • Feststellung von Verstößen und deren Beseitigung durch Einleitung geeigneter Sofort-maßnahmen (z.B. Abschleppmaßnahmen),
  • Ahndung der Verstöße durch Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren und Erteilung von Verwarnungen mittels mobiler Datenerfassungsgeräte,
  • Entgegennahme von Beschwerden vor Ort wegen Störung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie Weiterleitung der Informationen an die zuständigen Stellen,
  • Erläuterung der Ordnungswidrigkeiten und der getroffenen Maßnahmen gegenüber den Bürger*innen,
  • Zeugenaussagen vor Gericht,
  • Mitarbeit im Corona-Sondereinsatz, d.h. Überwachung der Einhaltung der Coronaschutzverordnung sowie der geltenden Hygienebestimmungen, Zustellung von Ordnungsverfügungen zur Anordnung der häuslichen Quarantäne und Kontrolle von quarantänepflichtigen Personen.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/ Verwaltungsfachangestellter bzw. der erfolgreiche Abschluss des Verwaltungslehrgangs I,
  • oder abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung in einem kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf, der generell die Anforderungen der Aufgabenstellungen unterstützt und mindestens zweijähriger Berufserfahrung,
  • einschlägige Fach- und Rechtskenntnisse bzw. die Bereitschaft und Fähigkeit zur schnellen Aneignung der gebräuchlichen gesetzlichen Regelungen nach entsprechender Einarbeitung bzw. Unterweisung,
  • gute körperliche Verfassung und psychische Belastbarkeit (Außendiensttauglichkeit),
  • großes Verhandlungs- und Argumentationsgeschick sowie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit,
  • Fähigkeit zu höflichem und sensiblen, jedoch in der Sache bestimmten Auftreten im Umgang mit Bürger*innen,
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit,
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß Dienstplan,
  • Bereitschaft zum Tragen der vorgeschriebenen Dienstkleidung, welche gestellt wird,
  • Führerschein der Klasse B.

Wir bieten:

  • die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen,
  • eine zusätzliche Betriebsrente zur Altersversorgung für Tarifbeschäftigte,
  • weitere finanzielle Leistungen (z.B. eine Jahressonderzahlung, ggf. ein Leistungsentgelt sowie ein Zuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen),
  • die Teilnahme an interessanten Angeboten im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Hinweis zur Rahmenarbeitszeit:
montags bis sonntags / an Feiertagen 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Die individuellen Dienstzeiten werden auf der Grundlage eines Dienstplans festgelegt. Abweichende Rahmenarbeitszeiten können je nach Ereignislage (z. B. im Zusammenhang mit der Durchführung von Veranstaltungen) eintreten und sind, auch an Feiertagen, entsprechend der Dienstplanung wahrzunehmen.

Die Stellen sind grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Die Stadt Mettmann fördert ausdrücklich die geschlechtergerechte berufliche Gleichstellung. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Auswahlentscheidungen erfolgen auf der Grundlage der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften sowie der Regelungen des Gleichstellungsplans der Stadt Mettmann.

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen die Leiterin des Rechts- und Ordnungsamtes, Frau Kotthaus, unter der Telefonnummer 02104/980-130 gerne zur Verfügung.

Interesse?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 27.09.2021.

Bitte sehen Sie von Bewerbungen in Papierform ab. Vielmehr würden wir uns darüber freuen, wenn Sie an unserem Online-Bewerbungsverfahren teilnehmen. Hierfür nutzen Sie bitte den Button "Online-Bewerbung" unterhalb der Stellenanzeige. Das Hochladen Ihrer Bewerbung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Bewerbungsunterlagen, die Sie per Post übersenden, werden elektronisch erfasst und danach datenschutzkonform vernichtet. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht.

Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung, Fragen zum Auswahlverfahren sowie Fragen zu den Bewerbungsvoraussetzungen (Anforderungen) wenden Sie sich unter Angabe der Kennung „1.1.2/1.2.2-2021/22“ gerne an die Personalabteilung, Frau Luma, unter der Telefonnummer 02104/980-179.

Zurück zu den Stellenangeboten Online-Bewerbung