Image

STELLENAUSSCHREIBUNG

Mettmann (ca. 40.000 Einwohner*innen) ist eine dynamische und wachsende Stadt mit einem historischen Stadtkern. Die zentrale Lage und Nähe zur Metropolregion Rheinland, zur Landeshauptstadt Düsseldorf und der reizvolle Landschaftsgürtel mit dem weltberühmten Neandertal bieten eine hohe Lebensqualität.

Die Kreisstadt Mettmann sucht für die Abteilung Kindertagesbetreuung des Jugendamtes eine*n

Sozialarbeiter*in / Sozialpädagog*in (m/w/d)


als plusKita-Fachkraft

für das städtische Kinder- und Familienzentrum Händelstraße in Vollzeit. Die Stelle ist in Entgeltgruppe S 11b TVöD Sozial- und Erziehungsdienst ausgewiesen und zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis zum 31.05.2022 als Vertretung während des Mutterschutzes und einer ggf. anschließenden Elternzeit zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Stärkung der Potenziale unter Berücksichtigung der alltagskulturellen Perspektive und Orientierung an den lebensweltlichen Motiv- und Problemlagen der Familien zur individuellen Förderung der Kinder,
  • Entwicklung von abgestimmten pädagogischen Konzepten und Handlungsformen zur Stärkung der Bildungschancen unter Berücksichtigung der Lebenswelt und des Wohnumfeldes der Kinder,
  • Planung, Durchführung und Nachbereitung von individuellen Bildungs- und Förderangeboten zur gezielten Unterstützung der sprachlichen Bildung auf Grundlage der Beobachtungsergebnisse, insb. auch der alltagsintegrierten Sprachbildung,
  • enge Kooperation mit den Einrichtungsleitungen und den pädagogischen Fachkräften sowie Reflektion und Weiterentwicklung der pädagogischen Arbeit im Team,
  • aktive Mitwirkung bei der Implementierung der Zielsetzungen und Aufgabenstellungen einer plusKITA in die Gesamtkonzeption der Einrichtung,
  • regelmäßige adressatengerechte Elternarbeit, -beratung und –stärkung,
  • Engagement in vorhandenen Netzwerkstrukturen.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium (Diplom/FH oder Bachelor) der Sozialen Arbeit, Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung bzw. einer vergleichbaren Fachrichtung,
  • besondere Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Umsetzung alltagsintegrierter Sprachbildung und –förderung,
  • Planungs- und Methodenkompetenz in der pädagogischen Arbeit für den Elementarbereich und die Elternarbeit,
  • Empathie und Wertschätzung gegenüber Kinder und Familien, insb. zu den besonderen Zielgruppen einer plusKITA mit vertieften Kenntnissen für eine armutssensible und inklusive pädagogische Arbeit,
  • Kompetenzen in der Beratung und Begleitung von Familien,
  • Kenntnisse über spezifische Unterstützungsangebote für Familien auf örtlicher und überörtlicher Ebene sowie „Bildung und Teilhabe“,
  • selbständiges und flexibles Arbeiten sowie Teamfähigkeit,
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen.

Wir bieten:

  • eine interessante, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in unserem neungruppigen Kinder- und Familienzentrum Händelstraße mit rund 180 Plätzen,
  • ein professionelles und wertschätzendes Arbeitsklima,
  • Vernetzung und Kooperation mit den insg. fünf städtischen Kindertageseinrichtungen (davon drei plusKITAS sowie anderen Einrichtungen und Diensten des Jugendamtes,
  • die Möglichkeit einer flexiblen und familienfreundlichen Arbeitszeitgestaltung,
  • die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen,
  • eine zusätzliche Betriebsrente zur Altersversorgung für Tarifbeschäftigte,
  • weitere finanzielle Leistungen (z.B. eine Jahressonderzahlung, ggf. ein Leistungsentgelt sowie ein Zuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen),
  • die Teilnahme an interessanten Angeboten im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Die täglichen Arbeitszeiten werden mit der Einrichtungsleitung abgestimmt und liegen im Wesentlichen im Rahmen der Öffnungszeiten (ca. 7:30 bis 16:30 Uhr). Darüber hinaus können Arbeitszeiten für Eltern- oder Teamgespräche, Veranstaltungen (z.B. Elterninformationsabende) o.ä. auch in den Abendstunden oder am Wochenende anfallen.

Die Stelle ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Die Kreisstadt Mettmann fördert ausdrücklich die geschlechtergerechte berufliche Gleichstellung. Bewerbungenschwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Auswahlentscheidungen erfolgen auf der Grundlage der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften sowie der Regelungen des Gleichstellungsplans der Kreisstadt Mettmann.

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen die Leiterin der Abteilung Kindertagesbetreuung, Frau Beck, unter der Telefonnummer 02104/980-430 gerne zur Verfügung.

Interesse?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 08.11.2021.

Bitte sehen Sie von Bewerbungen in Papierform ab. Vielmehr würden wir uns darüber freuen, wenn Sie an unserem Online-Bewerbungsverfahren teilnehmen. Hierfür nutzen Sie bitte den Button "Online-Bewerbung" unterhalb der Stellenanzeige. Das Hochladen Ihrer Bewerbung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Bewerbungsunterlagen, die Sie per Post übersenden, werden elektronisch erfasst und danach datenschutzkonform vernichtet. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht.

Bei technischen Rückfragen zur Online-Bewerbung, Fragen zum Auswahlverfahren sowie Fragen zu den Bewerbungsvoraussetzungen (Anforderungen) wenden Sie sich unter Angabe der Kennung „1.1.2/4.2.2-2021/42“ gerne an die Personalabteilung, Frau Bennink, unter der Telefonnummer 02104/980-176.


Zurück zu den Stellenangeboten Online-Bewerbung